Webbosaurus
Marktforschung 2.0 - Social Media Monitoring wird immer wichtiger
 
Gründerstory
Marktforschung 2.0 - Social Media Monitoring wird immer wichtiger
Text: Stefan Ernsting   Fotos: Julian Röder

Die Bedeutung von sozialen Netzwerken wird nicht mehr bezweifelt und die wachsende Bedeutung von unabhängigen Meinungsmachern hat schon so manchen Unternehmer oder Produzenten ins Schwitzen gebracht. In der Mittagspause ist längst nicht mehr die Rede vom Fernsehprogramm des Vorabends. Stattdessen wird vom neuen Video auf Youtube berichtet, das ein Freund bei Facebook verteilt hat oder über den “Shitstorm” gelacht, den sich eine Firma durch eine unüberlegte Werbekampagne bei Twitter eingehandelt hat. 

Es wäre also naheliegend und klug, wenn eine Firma einen Teil ihrer Marktforschung in die sozialen Netzwerken verlegen würde, aber diese Einsicht hat sich in Deutschland noch nicht so richtig durchgesetzt. Davon könnten auch Jan Bartels und Philipp Rodewald von Webbosaurus ein Liedchen singen. Die beiden Strategen der Agentur für Social Media Monitoring sehen allerdings keinen wirklichen Grund dafür. “Sicher gibt es in einigen Firmen immer noch eine ältere Generation, die mit dem Internet generell nicht viel anfangen kann”, sagt Jan Bartels. “Aber die Nachfrage zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.” Er wirkt entspannt und auch das Webbosaurus Büro mit reizvollem Blick auf die Spree und der  kleinen Armee von streng limitierten Plüschsauriern im Regal strahlt eher Ruhe als die Hektik eines endlosen Flusses von Nachrichten aus. 

weiter >